ERNST HAPPEL STADION AREAL

Das städtebauliche Konzept umschließt in Richtung Südosten halbseitig das Stadion, wobei Blickschneisen offenbleiben und die Präsenz des denkmalgeschützten Stadions auch aus der Richtung der geplanten Verbauung gewahrt bleibt.

Die geplante Bebauung steht durchwegs auf hohen Stützen und hat skulptural gestaltete Untersichten, sodass darunter ein durchgehender, attraktiver, teilweise überdeckter Parkraum entsteht.

  • Ort

    Wien
  • Bebauungsstudie

    2011

ERNST HAPPEL STADIUM AREA

The urban-planning concept suggests an encirclement of the stadium in south eastern direction, keeping several visual axes in order to preserve the presence of the listed arena even in line of sight from the new building development.
The intended building development is consistently based on tall pillars and so highlights sculpturally formed bottom views. This creates a continuous, partly roofed and attractive public park space.